News

Musikverein Mörschied
Der Musikverein Morscheid e.V. sucht ab sofort eine neue Dirigentin oder einen neuen Dirigenten.

Wir spielen z. Zt. mit ca. 50 Musikerinnen und Musikern aller Altersklassen.

Aktiv begleiten wir den kirchlichen und weltlichen Jahresablauf in unserer Dorfgemeinschaft aus 4 Hunsrückdörfern der Gemeinde Morbach. Unser Repertoire reicht daher von kirchlichen oder konzertanten Stücken über moderne Pop- und Schlagersongs bis zur volkstümlichen Blasmusik.

Bisher ist unser Probentag der Freitag. Ein Proberaum im Bürgerhaus in Morbach-Morscheid ist vorhanden.

Bei Interesse würden wir Sie gerne bei einem Probedirigat kennenlernen.

Kontakt, Bewerbung und weitere Informationen: 1. Vorsitzender Johannes Kurz, Tel. 0170 7017206 oder 06533 2321 www.musikverein-morscheid.de

MV 1928 Mittelreidenbach

Der Musikverein 1928 Mittelreidenbach e.V. sucht zum 1. Januar 2017 eine/n qualifizierte/n und engagierte/n Dirigentin / Dirigenten.

Wir spielen zurzeit mit ca. 20 Musiker/innen und begeistern unsere Zuhörer mit konzertanter, moderner und volkstümlicher Blasmusik. Aktiv begleiten wir dem kirchlichen und weltlichen Jahresablauf in Mittelreidenbach.

Wir suchen eine/n motivierten Dirigentin/Dirigenten die/der es versteht uns in kameradschaftlicher Weise, durch engagierte Probenarbeit und musikalisches Wissen zu begeistern. Die Mitgestaltung im Jugendbereich ist erwünscht, aber nicht Bedingung.

Unser Probentag ist Dienstag.

Sie sind interessiert?
Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung und ein Probedirigat mit Ihnen.

Kontakt:
1. Vorsitzender Patrick Merscher, Hauptstraße 8, 55758 Mittelreidenbach, Telefon: 06784-9831598, Telefax: 06784 9831599 oder E-Mail: PatrickMerscher@gmx.de

MV Germania Ruschberg
Wir suchen einen Dirigenten / Dirigentin für unser etwa 20 Köpfiges Jugend- bzw. Ausbildungsorchester. Die Probe findet wöchentlich statt. Momentan ist das freitags von 18:45-19:45, wobei wir hier flexibel sind was Uhrzeit und Tag angeht.

Unser Ausbildungsorchester bereitet die Jugendlichen, die schon etwa ein bis zwei Jahre Instrumentalunterricht erhalten haben, auf das Spielen im großen Orchester vor.

Besonderes Highlight im Jahr ist das große Konzert an Ostersonntag, bei dem das Jugendorchester den Auftakt macht.

Interesse? Bitte mit Gehaltsvorstellungen an Matthias Martini matthias.martini@me.com wenden.

Dirigent gesucht!

Die Pfarrkapellen aus Primstal und Schwarzenbach (Gemeinde Nonnweiler, Saarland) suchen zum 01.09.2016 einen neuen Dirigenten.

> Ausschreibung

Dirigentensuche Musikverein Tiefenstein e.V.
Ab 1. Januar 2016 suchen wir eine/n Dirigenten/in für die jungen Musiker und Musikerinnen unseres Vereins.

Seit 10 Jahren leitet Martin Wendel das Orchester, das sich zu einem tollen Klangkörper entwickelt hat. Zum Ende dieses Jahres muss Herr Wendel aus persönlichen und beruflichen Gründen die Leitung des Orchesters leider aufgeben.

Das Orchester, das zwischenzeitlich aus 40 Musikern/innen bestand, hat sich durch den Wechsel der Nachwuchsmusiker/innen in das Orchester der Generationen auf 25 junge und jung gebliebene Mitglieder verkleinert. Auch mussten und müssen die Anforderungen an die Leistung der Musiker/innen auf ein niedrigeres Niveau durch die Aufnahme jüngerer Nachwuchskräfte gesenkt werden.

Die Proben finden wöchentlich donnerstags in der Zeit von 18.30 bis 19.30 Uhr in einem Nebenraum der Stadenhalle in Idar-Oberstein statt.

Die folgenden Eigenschaften als Dirigent oder Dirigentin finden wir ganz wichtig. Du bist/Sie sind:
- musikbegeistert/musikbegeisternd
- motivierend
- freundlich
- fordernd und fördernd
- gesellig
- aufgeschlossen
und auf der Suche nach einem neuen Musikverein. Dann bist Du/sind Sie bei uns genau richtig.

Interesse? Dann melde(n) Dich/Sie sich bitte bei

Heinz Wendel
1. Vors., Birkenweg 9, 55758 Hettenrodt, Telefon 06781/35312, Handy 0151/11938801, Mail: HeinzWendel@gmx.de oder

Silke Klee
Schriftführerin, Telefon 06781/36147, Mail: sklee.io@web.de

Weitere Informationen zu unserem Verein findest Du/finden Sie auf unserer Homepage unter www.mv-tiefenstein.de

Orchesterworkshop Konzert




Dirigentensuche Hettenrodt / Niederwörresbach

Die Spielgemeinschaft der Musikvereine 1874 Hettenrodt e.V. und Musikverein 1891 Niederwörresbach e.V. sucht zum 01. September 2015 eine/einen neue/neuen Dirigentin/Dirigenten. Sie bzw. er sollte engagiert und teamfähig sein sowie unsere musikalische Leistung weiter fördern und fordern können.

Beide Vereine haben seit ca. 3 Jahren eine erfolgreiche Spielgemeinschaft. Das Orchester verfügt zur Zeit über 40 Musikerinnen und Musiker zwischen 16 und 85 Jahren. Unsere Besetzung verfügt über Flöten, Klarinetten, Bass-Klarinette, Horn, Tenorhorn/Bariton, Tuba, Trompete, Flügelhorn, Schlagzeug, Alt-Sax, Tenor-Sax und Bariton-Sax.

Unsere Leistungsstufe bewegt sich zwischen Unter- und Mittelstufe in einem breit gefächerten Spektrum von Marsch, Polka und Walzer über Filmmusik, Musicals sowie moderner Rock- und Popmusik. Auch konzertante Werke befinden sich im Repertoire.

Wir führen in der Regel 2-3 Konzerte pro Jahr durch und treten darüber hinaus bei vielfältigen Veranstaltungen in der Umgebung auf.

Geprobt wir donnerstags von 19.45 Uhr bis 21.45 Uhr.

Wir würden uns über Ihre schriftliche Bewerbung sehr freuen und stehen für Ihre Fragen sehr gerne zur Verfügung!

1. Vorsitzender Niederwörresbach:
Dirk Lamperty
Langwies 8
55758 Niederwörresbach
Tel. 0 67 85 / 99 78 90
Internet: www.musikverein-niederwörresbach.de
Mail: DirkLamperty@web.de

Basisseminar „Orchesterklangschulung“
KLANGVIELFALT ALS GRUNDLAGE EINER MUSIKALISCH-KüNSTLERISCHEN KOMMUNIKATION am 19./20.09.2015 in MORBACH-WEIPERATH

Das Basisseminar „Orchesterklangschulung“ vermittelt den Seminarteilnehmern in einer intensiven, kompakten Form nachhaltige Schulungsmöglichkeiten für eine schöne und damit wirkungsvolle Klang- und Spielkultur ihrer Amateurblasorchester.

Ein direkter Übertrag in die eigene Orchesterpraxis ist sofort möglich. Das Seminar wird zertifiziert.

> Seminarbeschreibung
> Information Deutsche Dirigenten Akademie
> Dozent Prof. Peter Vierneisel

Satzung KMV
Neufassung der Satzung des KMV nach der JHV vom 09.03.2015

> Download Satzung (pdf)


Dirigent gesucht!
Der Musikverein Heinzerath-Merscheid 1900 e.V. sucht ab sofort einen nebenberuflichen Dirigenten (m/w).

Derzeit musizieren im Hauptorchester 30 aktive Musikerinnen und Musiker im Alter von 19 bis 75 Jahren. Musikalisch in der Mittelstufe angesiedelt, umfasst unser Repertoire alles von klassischer Blasmusik mit Polkas und Märschen bis hin zu moderner Unterhaltungsmusik und konzertante Blasmusik.

Regelprobetag ist der Donnerstag.

Unser Verein zeichnet sich durch Gestaltung bei zahlreichen Veranstaltungen auch in unseren Heimatorten und einen guten Zusammenhalt aus. Eine gute funktionierende Kameradschaft im Verein ist uns genauso wichtig, wie der Spaß am gemeinsamen Musizieren und an guter Musik.

Sollten wir ihr Interesse geweckt haben, so wenden sie sich bitte an unseren

1. Vorsitzenden Matthias Schabbach,
Heinzerath, Römerstr. 21,54497 Morbach,
Tel. 06533-2733
eMail: mschabbach@t-online.de
Internet: www.mv-hm.de

Dirigent gesucht!

Der Musikverein Irmenach-Beuren sucht eine(n) Dirigentin / Dirigenten und zwar möglichst schnell.

Wir sind ein sympatischer und dynamischer Musikverein mit etwa 20 bis 25 aktiven Mitgliedern aller Altersstufen. Wir spielen alles (wenn es nicht zu schwer ist), von klassischer Blasmusik mit Polkas und Märschen bis hin zu moderner Unterhaltungsmusik und konzertanter Blasmusik. Auch wenn wir keine Profis sind, der Spaß am gemeinsamen Musizieren steht im Vordergrund. Uns zeichnet ein starker Zusammenhalt im Verein aus, und wir führen gerne immer mal wieder neue und innovative Veranstaltungen durch.

Die Jugendausbildung wird bei uns groß geschrieben, und wir hoffen entsprechend auf Nachwuchs. Dazu bieten wir mit musikalischer Früherziehung, Spielkreis, Flötenunterricht und Instrumentalunterricht bei uns am Ort für Kinder aller Altersstufen ein Rundum-Programm an. Stolz sind wir auf unser Jugendorchester, das zurzeit etwa 15 jugendliche Musiker zählt.

Wer uns dirigieren und formen möchte, kann das jeden Freitag von 20 bis 22 Uhr im evangelischen Gemeindehaus in Irmenach tun.

Interesse geweckt? Dann melden Sie sich bei uns.

Martin Kirst (1. Vorsitzender)
Oberstraße 13
56843 Irmenach
Telefon: (06541) 812 76 63
Email: vorstand@mv-irmenach-beuren.de
Internet: www.mv-irmenach-beuren.de

Bundesfreiwilligendienst

Liebe Musikerinnen und Musiker,
liebe Teilnehmer/innen der Jahreshauptversammlung,

Der Kreismusikverband überlegt zur Zeit, für die Musikvereine einen Freiwilligen im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes einzustellen.

Der Freiwillige erhält ein kleines Taschengeld, ist sozial- und haftpflichtversichert. Geplante Dauer: 6 Monate. Denkbar sind aber auch grundsätzlich auch 12 oder 18 Monate. Die Arbeitszeiten betragen für unter 26-jährige 40 Std./Woche. 27-jährige und ältere Freiwillige können auch Teilzeit arbeiten.

PC-Kenntnisse wären gut, da es sich bei den anfallenden Arbeiten überwiegend um die elektronische Archivierung von Noten und Instrumente sowie die Archivierung von Fotos handelt. Aber natürlich fallen auch vorbereitenden Arbeiten im Vorfeld zu Konzerten (Schriftverkehr, Werbung) usw. an. Freiwillige mit entsprechender Erfahrung und fachlichen Kenntnissen könnten natürlich z. B. auch Jugendwerbung in Schulen machen oder beim Aufbau einer Blockflötengruppe usw. helfen.

Kennen Sie jemanden, der sich engagieren möchte? Das kann der Jugendliche sein, der auf einen Studienplatz wartet oder Teilzeitbeschäftige, Arbeitssuchende, Hausfrauen, Rentner usw. Wichtig ist, dass Ihr ihn gut kennt und er oder sie zuverlässig ist. PC-Kenntnisse sind wichtig. Ansonsten wäre natürlich auch ein Bezug zur Musik sehr gut.

Sprechen Sie bitte mit Ihren Vorstandsmitgliedern und Ihren Musikerinnen/Musikern über dieses Thema. Sagen Sie mir bitte bis spätestens 05.04. Bescheid, falls es in Ihrem Verein jemanden gibt, der daran Interesse hätte.

Ich freue mich auf Ihre Rückmeldungen.
Vielen Dank vorab.

Gruß
Sabine Moser
(Kreismusikverband Birkenfeld)

> Information BFD
> Was ist der Bundesfreiwillendienst?

Die Kreismusikjugend informiert...
Mach doch einfach mal mit und lerne neue Leute kennen!

> Download Flyer

Sparkassen-Versicherung
PowerPoint Präsentation über Rahmenverträge der BDMV & DHV:

>> Download

Bericht nmz - Täter in Frack und gar nicht weißer Weste
Warum das Fotokopieren von Noten kein Kavaliersdelikt ist · Von Thomas Tietze

>> Download

Jugend- und Ausbildungsorchester MV "Bleib Treu"

Zwanzig Kinder und Jugendliche, im Alter von 7 bis 27 Jahren haben sich gefunden, um das Jugend- und Ausbildungsorchester, welches im Februar 2008 von den Jungmusikern des Musikvereins „Bleib Treu“ Berglangenbach gegründet wurde, spielfähig zu machen...

>> Info

Gelungener Vortrag beim Kreismusikverband
Einen gelungenen Vortrag über den Aufbau von Jugend- und Erwachsenenorchestern erlebten die Teilnehmer bei einer Veranstaltung des Kreismusikverbandes Birkenfeld mit dem Gastdozenten Wolfgang Lang aus dem Westerwaldkreis.

Wolfgang Lang, Lehrer am Musikgymnasium Montabaur und Orchesterleiter mehrerer Musikvereine, stellte in einem mehrstündigen Exkurs seine Erfahrungen beim Aufbau von Jugend- und Erwachsenenorchestern vor. Anhand eines Orchesters, das unter seiner Leitung einen enormen personellen und qualitativen Aufschwung erleben konnte, stellte er ein Nachwuchskonzept vor, das vorwiegend auf einer musikpädagogisch fundierten Ausbildung im Kinder- und Jugendbereich basiert. Daneben ging er auch explizit auf die besonderen Problemstellungen im Bereich der musikalischen Früherziehung, der Grundausbildung und im Instrumentalunterricht und deren Rahmenbedingungen ein. Den Abschluss seines Vortrages bildete eine praktische Übung mit den Teilnehmern aus dem Bereich der musikalischen Früherziehung, mit denen bereits Kinder im Kindergartenalter an musikalische Grundprinzipien wie laut und leise, metrische Vorgänge und agogische Aspekte der Musik herangeführt werden. Georg Bußmann, der Geschäftsführer des Kreismusikverbandes, nahm gerne das Angebot des Dozenten an, ein weiteres Wochenendseminar mit ihm zu vereinbaren, um Ausbildern in Musikvereinen weitere pädagogische und methodische Themen näher zu bringen und zu vertiefen. 

Engagement- und Kompetenznachweis Ehrenamt in Rheinland-Pfalz
Am 19. April 2007 wurde im Rahmen einer Pressekonferenz in der Staatskanzlei der „Engagement- und Kompetenznachweis Ehrenamt Rheinland-Pfalz“ vorgestellt. Der Nachweis wurde von der Landesregierung gemeinsam mit Trägern ehrenamtlichen Engagements im Land – u.a. auch dem Landesjugendring – entwickelt. Martin Gönnheimer, Vorsitzender des Landesjugendringes wies darauf hin: „Wir stellen unseren engagierten Jugendlichen schon länger einen Nachweis aus. Aber durch die Unterschrift des Ministerpräsidenten bekommt so ein Nachweis ein ganz anderes Gewicht.“

Der Engagement- und Kompetenznachweis dient zur Dokumentation und Anerkennung des ehrenamtlichen Engagements. Darüber hinaus führt der Nachweis dort detailliert auf. Besonders junge Menschen haben auf diese Weise die Möglichkeit, ihre dokumentierten Kompetenzen bei ihrer Bewerbung um einen Arbeits- oder Ausbildungsplatz als Pluspunkt einzusetzen. Vor allem aber ist der Nachweis Ausdruck des Danks und der Anerkennung ehrenamtlichen und bürgerschaftlichen Engagements. Die Ausstellung des Nachweises kann formlos von der ehrenamtlich tätigen Person, von der Einrichtung, in der die Leistung erbracht wird sowie dem Landkreis, der Stadt oder Gemeinde, in der die Person ehrenamtlich tätig ist, beantragt werden.

Weitere Informationen gibt es bei der Staatskanzlei Rheinland-Pfalz, Leitstelle Bürgergesellschaft und Ehrenamt oder unter www.wir-tun-was.de oder auch in der Geschäfststelle des LJR.

Arbeitshilfe zur Hygiene bei Kinder- und Jugendfreizeiten
Pünktlich zur Freizeitensaison hat der BDKJ Landesverband Oldenburg eine Arbeitshilfe zur Hygiene bei Kinder- und Jugendfreizeiten veröffentlicht. "Von Zeltplätzen, Frikadellen und unliebsamen Gästen!" soll Lagerleitungen und Küchenteams Hilfestellungen zur Logistik und Arbeitsabläufen in der Lagerküche geben.

Die Broschüre enthält Checklisten, Hintergrundinformationen und konkrete Tipps für den Umgang mit Trinkwasser, Lebensmitteln und auch Abfall sowie generelle Hinweise zur Hygiene. Im Anhang findet sich Nützliches wie z. B. Informationen für Erziehungsberechtigte, Einverständniserklärungen und einiges mehr.

Die Publikation kann für EUR 2,50 bestellt oder downgeloadet werden auf der Website des BDKJ Oldenburg (www.bdkj-vechta.de)

Musikunterricht im Fach Schlagzeug
Die Kreismusikschule bietet, durch Einstellung eines Schlagzeuglehrers, Unterricht im Fach Schlagzeug im gesamten Kreisgebiet an.

Herr Freimut Stoll aus Idar-Oberstein spielt seit seinem 11. Lebensjahr Schlagzeug und hat Erfahrungen im Blasorchester, als Tanzmusiker bis hin zur Bataillonsmusikkapelle der Bundeswehr sammeln können.

Soweit sein Zeitplan es gestattet, wird er die Schüler wohnortnah unterrichten. Für weitere Informationen steht Ihnen gerne die Geschäftsstelle zur Verfügung.

>> Weitere Informationen und Kontakt

Sponsoring
Unterlagen über Sponsoring können bei der Kreismusikjugend angefordert werden.

Download Anträge
Anträge für Probewochenende, Freizeitaktivitäten etc. können sich auf der Homepage der Landesmusikjugend unter www.lmj-rlp.de, downgeladen werden. Zu weiteren Beantwortung von Fragen stehen die Mitglieder der Kreismusikjugend zur Verfügung.