News

LMJ Schulung

Jugendleiter/in Schulung in 2 Modulen 2020
Modul 1: 16. - 20. Februar 2020

> Flyer Jugendleiter Schulung



Fotowettbewerb

Fotografiere bewegende Bilder von musizierenden Kindern und Jugendlichen. Einsendeschluss: 31. Januar 2020

> Flyer Fotowettbewerb



Kulturbüro Rheinland-Pfalz

Weitere Infos: www.kulturseminare.de

Kultur & Management

Mo. 25.03.2019, Pforzheim (noch 4 Plätze frei)
> Grundlagen der Veranstaltungstechnik

Di. 26.03.2019, Koblenz (noch 5 Plätze frei)
> Grafik: Programmhefte und Flyer attraktiv gestalten

Mi. 27.03.2019, Karlsruhe
> Akquise leicht gemacht

Di./Mi. 02./03.04.2019, Neuwied (ausgebucht, Warteliste)
> Mitarbeiterführung

Do. 04.04.2019, Koblenz
> Knigge für den Berufsalltag

Di. 09.04.2019, Koblenz (ausgebucht, Warteliste)
> Veranstaltungsmanagement von A bis Z

Mi./Do. 10./11.04.2019, Klingenmünster (bei Landau)
> Sponsoring und Fundraising

Di. 30.04.2019, Karlsruhe
> Das Kulturmarketingkonzept

Mi. 08.05.2019, Koblenz
> Systematische Einführung in das Zuwendungsrecht

Mi./Do. 15./16.05.2019, Koblenz
> Ich stelle ein – Professionelle Gesprächsführung im Jobinterview


netzwärts-Seminare zur Medienbildung

Bitte melden Sie sich für die netzwärts-Seminare auf https://www.netzwaerts.org an.

Do. 04. April 2019, Bochum
Fake News und Hate Speech – Falschmeldungen enttarnen, Gegenrede produzieren und Konflikte lösen im World Wide Web

Mo. 08. April 2019, Hamburg
Creative Gaming – Mit Spielen spielen!

Do. 11. April 2019, Mainz (ausgebucht, Warteliste)
UPDATE Medienrecht Von Selfies, Hoaxes & Privacy

Di. 14. Mai 2019, Ludwigshafen
Medienkompetenz für Gleichheit, Toleranz und Demokratie

Do. 16. Mai 2019, Berlin
Offene Daten und digitale Beteiligung in der Jugendarbeit

Fr. 17. Mai 2019, Berlin
Der netzwärts Methodenpool - Thema Audio



DIRIGENTENAUSBILDUNG KOMPAKT!

DER DEUTSCHEN DIRIGENTEN-AKADEMIE 21.05. BIS 26.05.2019
89297 ROGGENBURG (KLOSTER ROGGENBURG)

Das Seminar "Dirigentenausbildung Kompakt!“ der Deutschen Dirigenten-Akademie ermöglicht in nur 5 1/2 Tagen eine hochwertige, kompakte und nachhaltige Möglichkeit der Aus- und Weiterbildung als Dirigent von Amateurblasorchestern. Hierbei verbindet die "Dirigentenausbildung Kompakt!“ die Inhalte der Einzelseminare - Dirigieren - Orchesterklangschulung - Werkerarbeitung & Werkinterpretation - Pädagogik der Amateurorchesterleitung zu einem intensiven Kompaktseminar.

VORAUSSETZUNGEN:
Das Seminar richtet sich an alle Amateurorchesterdirigenten und stellvertretende Dirigenten, Jugendorchesterdirigenten, Registerführer, Anfänger und Fortgeschrittene. Dirigentische Voraussetzungen zur Teilnahme gibt es nicht.

TERMIN:
21.05.2019 - 26.05.2019, Di. 13.00 Uhr – So. 16.30 Uhr

ORT:
Kloster Roggenburg Zentrum für Familie, Umwelt und Kultur Klosterstraße 3, 89297 Roggenburg

DOZENT:
Prof. Peter Vierneisel

SEMINARKOSTEN:
810,00 Euro (44 Std. reine Seminarzeit inkl. Seminarunterlagen, DDA-Dirigentenbuch, DDA-Bildungsportfolio und zwei Lehrorchesterpraxisphasen)

KOSTEN VERPFLEGUNG:
220,00 Euro (Vollpension inkl. Frühstück, Mittagessen, Kaffee und Kuchen, Abendessen)

KOSTEN UNTERKUNFT:
230,00 Euro (5 Übernachtungen im Einzelzimmer im Bildungszentrum), 75,00 Euro (Einmalige Tagesgastpauschale für z.B. Seminarraum, ohne Übernachtung und Frühstück)

KONTAKT:
Deutsche Dirigenten-Akademie
Buxacher Str. 30, D-87700 Memmingen .
E-Mail: info@deutschedirigentenakademie.de
Anmeldung zum Seminar unter: www.deutschedirigentenakademie.de/seminare/



Kaleidoskop: Musikalische Angebote für Jugendliche

Termin: 11./12. Januar 2020
Welche musikalischen Angebote sprechen Jugendliche an – insbesondere solche, die bisher wenig oder gar keinen Zugang zu musikalischen Aktivitäten hatten? Ob Musik-App, Community Music oder Soundpainting: Mit unserer Netzwerkveranstaltung schaffen wir ein Forum für die Präsentation gelungener Projekte und den Austausch untereinander, um mit Ihnen und den eingeladenen Expert*innen zu diskutieren und neue Ideen zu entwickeln!

Gerne möchten wir Ihre abgeschlossenen oder laufenden Projekte für Jugendliche in einer Ausstellung während der Veranstaltung präsentieren: Schicken Sie uns dafür eine kurze Beschreibung Ihres Projekts mit einigen Bildern an alumni@bundesakademie-trossingen.de! Unter dieser Adresse können Sie sich ebenfalls gerne bereits für die Teilnahme vormerken lassen. Die Ausschreibung mit einem detaillierten Programm finden Sie ab Herbst auf unserer Website.

Aktuelle Projektausschreibung Im Rahmen der Netzwerkveranstaltung schreiben wir eine Projektbegleitung zum Thema „Musik mit Jugendlichen“ aus. Die ausgewählte Projektidee wird von der Bundesakademie fachlich und medial unterstützt. Weitere Informationen zur Bewerbung finden Sie ab Sommer auf unserer Website.


Ausleihen erwünscht

Ihr plant ein Projekt und seid auf Suche nach Material! Dann können wir Euch vielleicht helfen.

Die Kreismusikjugend hat im Laufe der letzten Jahre einige (außer)musikalische Materialien angeschafft, die wir gerne nach Verfügbarkeit ausleihen.

Im Einzelnen sind es:
- Beamer
- Leinwand
- Flipchart
- Kamera
- Lautsprecheranlage
- Tascam Aufnahmegerät
- Noten
- Schlaginstrumente (Drumset, Glockenspiel, Pauken, Konzerttrommel)

Ansprechpartner in unserem Musikverband ist Stefan Bohrer.  

+++++

Mit dem Spielmobil verfügt der Kreisjugendring Birkenfeld über einen mit zahlreichen Spielgeräten und –materialien ausgestatteten geschlossenen Pkw-Anhänger.

Das Ausleihen des Spielmobils (Anhänger und Geräte) ist uns als Mitgliedsverband des KJR und somit auch Euch möglich. Für die Ausleihe des Spielmobils wird eine Kaution in Höhe von 50 € (pro Ausleihe) sowie eine Ausleihgebühr in Höhe von 20 € (pro Einsatztag) erhoben. Die Kaution sowie die Ausleihgebühren sind bei Übernahme des Anhängers in bar zu entrichten.

Die Reservierung und Buchung des Anhängers erfolgt über das Formular auf der Internetseite. Der KJR wird sich dann mit Euch in Verbindung setzen und Euch mitteilen, ob eine Ausleihe zum angefragten Zeitpunkt möglich ist.

Der Anhänger muss in der Regel bei folgender Adresse abgeholt und wieder zurückgebracht werden: Jugendreferat des Kirchenkreises Obere Nahe, Vollmersbachstr. 24a, 55743 Idar-Oberstein

Weitere Informationen unter  https://www.kreisjugendring-birkenfeld.de.

+++++

Klangzelt der Landesmusikjugend

Kinder und Jugendliche erfahren/erleben die Entstehung und Wirkweise von Klängen und Tönen durch Bespielen der „akustischen Phänomene“. Durch die Bereitstellung/Ausleihe der „Instrumente“ auf Veranstaltungen der LMJ/KMJ/MV können Kinder und Jugendliche spielerisch in die Welt der Klangentstehung herangeführt werden. 

Das “Klangzelt” kann sowohl von Kreismusikverbänden und Musikvereinen, aber auch von anderen Vereinen, Organisationen oder Institutionen komplett in einem Anhänger bei der Landesmusikjugend ausgeliehen werden (Standort: 54338 Schweich). Die Instrumente sind daher bequem zu transportieren und leicht aufzubauen. Die Einsatzmöglichkeiten gehen vom reinen “Ausprobieren” lassen, bis hin zum Einsatz in Workshops & Erarbeitung einer “Klangcollage” mit Präsentation. 

Weitere Informationen unter www.lmj-rlp.de.


Digitalisierung im Verein

Neues Impulspapier für das Ehrenamt erschienen:
Wie können Musikvereine und Chöre passende Nachfolger*innen für freiwerdende
Vorstandsämter finden und wie gelingt eine reibungslose Übergabe? Mit dem
Papier „Nachwuchs für das Ehrenamt in Musikvereinen und Chören: 12 Impulse
für die analoge und digitale Arbeit“ fasst die Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen ihre Vorschläge füreine strategische Nachwuchsgewinnung und -sicherung zusammen. Projektpartner ist die Bundesvereinigung Deutscher Orchesterverbände (BDO).

> Download Impulspapier


Jugend-Engagement-Wettbewerb
Ministerpräsidentin Malu Dreyer lädt ein zum Jugend-Engagement-Wettbewerb
RLP 2018 „Sich einmischen – was bewegen“. Mitmachen können alle Jugendliche
aus Rheinland-Pfalz bis zu 25 Jahren; Anmeldeschluss: 31.10.2018

> Download Flyer

Landesjugendversammlung der Landesmusikjugend Rheinland-Pfalz

Liebe Kreismusikjugenden, liebe Jugendleiter_innen und Jugendbeauftragte der Kreismusikverbände,

im Namen der Landesjugendleiterin Karin Wänke darf ich Euch heute herzlich zur diesjährigen Landesjugendversammlung der Landesmusikjugend Rheinland-Pfalz und zum Landeskongress der LMJ & des LMV  am 10.-11. März 2018 in die Sparkassenakademie in Budenheim einladen.

Bitte meldet euch, sowohl für die Landesjugendversammlung, als auch für den Landeskongress und die damit verbundenen Workshops bis zum 15. Februar 2018 verbindlich an. Ihr seid weiterhin herzlich eingeladen auch am Sonntag an der Landesversammlung des LMV mit Neuwahlen teilzunehmen. 

Solltet ihr noch Fragen haben, dürft ihr Euch gerne bei mir melden. 

Mit musikalischen Grüßen 
Erik Meisberger 
Jugendbildungsreferent 

Landesmusikjugend Rheinland-Pfalz 
Im Handwerkerhof 1 
54338 Schweich-Issel

Mobil: 0160-91095196 
Telefon: 06502-9360158 
Fax: 06502-9360159 
Mail: geschaeftsstelle@lmj-rlp.de 
URL: www.lmj-rlp.de

> Download Einladung



Basisseminar „Orchesterklangschulung“
KLANGVIELFALT ALS GRUNDLAGE EINER MUSIKALISCH-KüNSTLERISCHEN KOMMUNIKATION am 19./20.09.2015 in MORBACH-WEIPERATH

Das Basisseminar „Orchesterklangschulung“ vermittelt den Seminarteilnehmern in einer intensiven, kompakten Form nachhaltige Schulungsmöglichkeiten für eine schöne und damit wirkungsvolle Klang- und Spielkultur ihrer Amateurblasorchester.

Ein direkter Übertrag in die eigene Orchesterpraxis ist sofort möglich. Das Seminar wird zertifiziert.

> Seminarbeschreibung
> Information Deutsche Dirigenten Akademie
> Dozent Prof. Peter Vierneisel

Satzung KMV
Neufassung der Satzung des KMV nach der JHV vom 09.03.2015

> Download Satzung (pdf)


Bundesfreiwilligendienst

Liebe Musikerinnen und Musiker,
liebe Teilnehmer/innen der Jahreshauptversammlung,

Der Kreismusikverband überlegt zur Zeit, für die Musikvereine einen Freiwilligen im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes einzustellen.

Der Freiwillige erhält ein kleines Taschengeld, ist sozial- und haftpflichtversichert. Geplante Dauer: 6 Monate. Denkbar sind aber auch grundsätzlich auch 12 oder 18 Monate. Die Arbeitszeiten betragen für unter 26-jährige 40 Std./Woche. 27-jährige und ältere Freiwillige können auch Teilzeit arbeiten.

PC-Kenntnisse wären gut, da es sich bei den anfallenden Arbeiten überwiegend um die elektronische Archivierung von Noten und Instrumente sowie die Archivierung von Fotos handelt. Aber natürlich fallen auch vorbereitenden Arbeiten im Vorfeld zu Konzerten (Schriftverkehr, Werbung) usw. an. Freiwillige mit entsprechender Erfahrung und fachlichen Kenntnissen könnten natürlich z. B. auch Jugendwerbung in Schulen machen oder beim Aufbau einer Blockflötengruppe usw. helfen.

Kennen Sie jemanden, der sich engagieren möchte? Das kann der Jugendliche sein, der auf einen Studienplatz wartet oder Teilzeitbeschäftige, Arbeitssuchende, Hausfrauen, Rentner usw. Wichtig ist, dass Ihr ihn gut kennt und er oder sie zuverlässig ist. PC-Kenntnisse sind wichtig. Ansonsten wäre natürlich auch ein Bezug zur Musik sehr gut.

Sprechen Sie bitte mit Ihren Vorstandsmitgliedern und Ihren Musikerinnen/Musikern über dieses Thema. Sagen Sie mir bitte bis spätestens 05.04. Bescheid, falls es in Ihrem Verein jemanden gibt, der daran Interesse hätte.

Ich freue mich auf Ihre Rückmeldungen.
Vielen Dank vorab.

Gruß
Sabine Moser
(Kreismusikverband Birkenfeld)

> Information BFD
> Was ist der Bundesfreiwillendienst?

Die Kreismusikjugend informiert...
Mach doch einfach mal mit und lerne neue Leute kennen!

> Download Flyer

Sparkassen-Versicherung
PowerPoint Präsentation über Rahmenverträge der BDMV & DHV:

>> Download

Bericht nmz - Täter in Frack und gar nicht weißer Weste
Warum das Fotokopieren von Noten kein Kavaliersdelikt ist · Von Thomas Tietze

>> Download

Jugend- und Ausbildungsorchester MV "Bleib Treu"

Zwanzig Kinder und Jugendliche, im Alter von 7 bis 27 Jahren haben sich gefunden, um das Jugend- und Ausbildungsorchester, welches im Februar 2008 von den Jungmusikern des Musikvereins „Bleib Treu“ Berglangenbach gegründet wurde, spielfähig zu machen...

>> Info

Engagement- und Kompetenznachweis Ehrenamt in Rheinland-Pfalz
Am 19. April 2007 wurde im Rahmen einer Pressekonferenz in der Staatskanzlei der „Engagement- und Kompetenznachweis Ehrenamt Rheinland-Pfalz“ vorgestellt. Der Nachweis wurde von der Landesregierung gemeinsam mit Trägern ehrenamtlichen Engagements im Land – u.a. auch dem Landesjugendring – entwickelt. Martin Gönnheimer, Vorsitzender des Landesjugendringes wies darauf hin: „Wir stellen unseren engagierten Jugendlichen schon länger einen Nachweis aus. Aber durch die Unterschrift des Ministerpräsidenten bekommt so ein Nachweis ein ganz anderes Gewicht.“

Der Engagement- und Kompetenznachweis dient zur Dokumentation und Anerkennung des ehrenamtlichen Engagements. Darüber hinaus führt der Nachweis dort detailliert auf. Besonders junge Menschen haben auf diese Weise die Möglichkeit, ihre dokumentierten Kompetenzen bei ihrer Bewerbung um einen Arbeits- oder Ausbildungsplatz als Pluspunkt einzusetzen. Vor allem aber ist der Nachweis Ausdruck des Danks und der Anerkennung ehrenamtlichen und bürgerschaftlichen Engagements. Die Ausstellung des Nachweises kann formlos von der ehrenamtlich tätigen Person, von der Einrichtung, in der die Leistung erbracht wird sowie dem Landkreis, der Stadt oder Gemeinde, in der die Person ehrenamtlich tätig ist, beantragt werden.

Weitere Informationen gibt es bei der Staatskanzlei Rheinland-Pfalz, Leitstelle Bürgergesellschaft und Ehrenamt oder unter www.wir-tun-was.de oder auch in der Geschäfststelle des LJR.

Arbeitshilfe zur Hygiene bei Kinder- und Jugendfreizeiten
Pünktlich zur Freizeitensaison hat der BDKJ Landesverband Oldenburg eine Arbeitshilfe zur Hygiene bei Kinder- und Jugendfreizeiten veröffentlicht. "Von Zeltplätzen, Frikadellen und unliebsamen Gästen!" soll Lagerleitungen und Küchenteams Hilfestellungen zur Logistik und Arbeitsabläufen in der Lagerküche geben.

Die Broschüre enthält Checklisten, Hintergrundinformationen und konkrete Tipps für den Umgang mit Trinkwasser, Lebensmitteln und auch Abfall sowie generelle Hinweise zur Hygiene. Im Anhang findet sich Nützliches wie z. B. Informationen für Erziehungsberechtigte, Einverständniserklärungen und einiges mehr.

Die Publikation kann für EUR 2,50 bestellt oder downgeloadet werden auf der Website des BDKJ Oldenburg (www.bdkj-vechta.de)

Musikunterricht im Fach Schlagzeug
Die Kreismusikschule bietet, durch Einstellung eines Schlagzeuglehrers, Unterricht im Fach Schlagzeug im gesamten Kreisgebiet an.

Herr Freimut Stoll aus Idar-Oberstein spielt seit seinem 11. Lebensjahr Schlagzeug und hat Erfahrungen im Blasorchester, als Tanzmusiker bis hin zur Bataillonsmusikkapelle der Bundeswehr sammeln können.

Soweit sein Zeitplan es gestattet, wird er die Schüler wohnortnah unterrichten. Für weitere Informationen steht Ihnen gerne die Geschäftsstelle zur Verfügung.

>> Weitere Informationen und Kontakt

Sponsoring
Unterlagen über Sponsoring können bei der Kreismusikjugend angefordert werden.

Download Anträge
Anträge für Probewochenende, Freizeitaktivitäten etc. können sich auf der Homepage der Landesmusikjugend unter www.lmj-rlp.de, downgeladen werden. Zu weiteren Beantwortung von Fragen stehen die Mitglieder der Kreismusikjugend zur Verfügung.